Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf diese Webseite zu analysieren. Außerdem werden Informationen zu Ihrer Verwendung dieser Webseite an Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Diese Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutzerklärung und -hinweise
  • Mo–Fr 8:30–17:00
  • +49 841 938 932 00
  • +49 841 938 932 99 
  • info@natugena.de
  • Anmelden

MykoForte Komplex

Komplex aus Vitalpilzen: Reishi, Chaga, Cordyceps, Hericium, Shiitake und Maitake
60 Kapseln HPMC Gr. 00 (1-Monats-Packung)
Nahrungsergänzungsmittel
  • enthält die wichtigsten Vitalpilze: Reishi, Chaga, Cordyceps, Hericium, Shiitake und Maitake
  • Naturpilze werden in der TCM seit 2000 vor Christus medizinisch eingesetzt, sie sind wissenschaftlich gut erforscht und in der deutscher Naturheilkunde erprobt
  • Reishi und Chaga sind reich an Antioxidantien und haben einen herausragend hohen ORAC-Wert von über 1 Mio µmol TE/100 g
  • die ausgewählten Vitalpilze sind reich an natürlichen Betaglucanen, Triterpenen, Polysaccharid-Protein-Komplexen und Statinen
  • durch Kombination mit gepuffertem Vitamin C in der Rezeptur ist die Bioverfügbarkeit der Vitalpilze deutlich erhöht
ab 28,95 €
Anzahl Preis
ab 1 32,95 €
ab 3 29,95 €
ab 5 28,95 €
ab 132,95 €
ab 329,95 €
ab 528,95 €
Artikel-Nr.: 2018114
PPN/PZN: 11 18294344 89 (PZN = mittlere Ziffern)
EAN: 4260633571148
Grundpreis: 860,31 € pro Kilogramm
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
Bestellbar
Lieferzeit 2–4 Werktage.
Bei Vitalpilzen handelt es sich um Pilzarten, die zahlreiche höchst effektive Inhaltsstoffe aufweisen. Vitalpilze sind in der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) fest verankert und gehören zu den ältesten und am besten studierten Naturheilmitteln der Welt.  In Vitalpilzen findet man gehäuft Betaglucane, Triterpene und Polysaccharid-Protein-Komplexe (Glykoproteine). Der erster Einsatz war ca. 2000 vor Christus in China. 
 

 

Insgesamt gibt ca. 10.000 Großpilze, etwa 1000 davon sind essbar. Inzwischen kennen wir 700 Pilze mit medizinischer Anwendung. 25 sind als Vitalpilze anerkannt, welche wissenschaftlich gut erforscht und in deutscher Naturheilkunde schon erprobt sind. 

 

Reishi und Chaga haben einen herausragend hohen ORAC-Wert. Der ORAC-Wert ist eine Möglichkeit den Gehalt an Antioxidantien in Lebensmitteln einzuordnen. ORAC steht für "Oxygen Radical Absorbance Capacity", also die Fähigkeit, Sauerstoffradikale abzufangen.

 

Freie Radikale entstehen rund um die Uhr zum Beispiel während verschiedener Stoffwechselprozesse und können in zu hoher Konzentration schaden. Daher lohnt es sich den Organismus durch Lebensmittel mit hohem ORAC-Wert zu schützen. 

 

Zimt, Kurkuma, Kreuzkümmel und Kräuter wie Oregano und Basilikum zeigen nennenswerte ORAC-Werte von 67.000 bis über 267.000 µmol TE/100 g. Auch Blaubeeren zählen mit einem ORAC-Wert um die 6.552 µmol TE/100 g zu den besten antioxidativen Lebensmitteln, aufgrund der enthaltenen Anthocyane.

 

Der Chaga, auch „schiefer Schillerporling“ genannt, wächst parasitär auf Birken. Neben zahlreichen wertvollen Nährstoffen hat er einen herausragenden ORAC-Wert von über 1.000.000 µmol TE/100 g. Dieser kommt vor allem durch den hohen Gehalt an Melanin zustande, welcher dem Pilz auch seine dunkle, braune Farbe verleiht. Als Speisepilz ist er nicht geeignet, daher bieten Chaga-Pulver eine gute Möglichkeit, um von seinen Vorteile.
 
 
Hericium (Hericium erinaceus) ist auch bekannt als Löwenmähne, Igelstachelbart oder Affenkopfpilz. Er findet Verwendung in der traditionellen chinesischen Kräuterkunde. Neben seinem hohen Mineralstoffgehalt enthält er zusätzlich überdurchschnittlich viele essentielle Aminosäuren, die für den Menschen relevant sind.

 

Cordyceps (chinesischer Raupenpilz) ist ein Vitalpilz und enthält neben zahlreichen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen spezielle Aminosäuren wie Cordycepin, Ergosterin (eine Vorstufe von Vitamin D) und L-Tryptophan, sowie verschiedene Peptide und Glykoproteine. Cordyceps beinhaltet viele Sterole in einem Steroidgrundgerüst, diese ergeben gute Synergieeffekte, wenn sie zusammen mit Triterpenen interagieren.

 

Der vom Aussterben bedrohte Pilz kommt nur im Hochgebirge (auf dem Qinghai-Tibet-Plateau) im Südwesten Chinas und in Tibet vor. Glücklicherweise kann das Pilzmyzel von Cordyceps sinensis heutzutage hervorragend auf einem pflanzlichen Kultursubstrat wie z.B. Reis gezogen werden. In der TCM ist er als Verjüngungsmittel, Aphrodisiakum und Mittel zur Stärkung der Lebenskraft, Niere und Lunge bekannt.

 

Shiitake und Maitake sind reich an Bitterstoffen, ß-Glucanen und Statinen. Der Vorteil an Pilzen ist, dass die wertvollen Stoffe natürlich kombiniert und nicht als isolierte Einzelstoffe vorliegen.
 
 
Vitalpilze sollten immer mit einer Vitamin C Quelle eingenommen werden, da so die Bioverfügbarkeit um 40% steigt.
 
NatuGena MykoForte Komplex enthält gepuffertes Vitamin C aus Magnesium-Ascorbat (organisches Salz der Ascorbinsäure). Der beste Einnahmezeitpunkt für Vitalpilze mit Vitamin C ist kurz vor der Mahlzeit.
Nebenbei bemerkt, sind Pilze weitaus engere Verwandte von uns Menschen, als es die Pflanzen sind. So teilen wir uns beispielsweise mit dem Hefepilz rund 30 % derselben Basispaarketten unserer DNA. Daher wirken Pilze beim Menschen mindestens so gut, wie Pflanzen.
 
Als einzelne Vitalpilz Präparate finden Sie im NatuGena Sortiment: HericiumAktiv, ReishiAktiv und ShiitakeAktiv.

Verzehrempfehlung

1-mal täglich 2 Kapseln, alternativ 2-mal täglich 1 Kapsel. Optimal ist der Verzehr zu einer Mahlzeit mit 250 ml stillem, lauwarmem Wasser.

Hinweise

Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie für eine gesunde Lebensweise verwendet werden. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren. Verschlossen, kühl, trocken und lichtgeschützt lagern. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden.

Inhaltsstoffe

Inhaltsstoffe pro Tagesdosis NRV¹
Bio-Reishi-Pulver  200 mg  
Bio-Maitake-Pulver 200 mg  
Chaga-Extrakt (6:1) 50 mg  
Cordyceps-Extrakt (6:1) 50 mg  
– davon Polysaccharide 15 mg  
Hericium-Extrakt (6:1) 80 mg  
– davon Polysaccharide 24 mg  
Hericium-Pulver 120 mg  
Reishi-Extrakt (6:1) 100 mg  
– davon Polysaccharide 40 mg  
Shiitake-Extrakt (6:1)  100 mg  
– davon Polysaccharide 30 mg  
Vitamin C (gepuffert)  100 mg 125

Summe Vitalpilze pro Tagesdosis 900mg und 100mg gepuffertes Vitamin C

1 Referenzmengen für den durchschnittlichen Erwachsenen nach VO (EU) 1169/2011 (%).

Zusammensetzung

Bio-Reishi-Pulver, Bio-Maitake-Pulver, Kapsel: Hydroxypropylmethylcellulose, Magnesium-Ascorbat, Hericium-Pulver, Reishi-Extrakt, Shiitake-Extrakt, Hericium-Extrakt, ChagaExtrakt, Cordyceps-Extrakt

Kein Arzneimittel

Nahrungsergänzungsmittel: Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie für eine gesunde Lebensweise.

Reinsubstanzen-Prinzip

Nur Wirkstoffe (keine Hilfsstoffe, keine Farbstoffe, laut Gesetz keine Konservierungsstoffe, keine technologischen Zusätze wie Binde- und Trennmittel, keine versteckten Zusatzstoffe, frei von Gluten, Geschmacksverstärkern, Lactose, Aromen, Soja).

Rechtlicher Hinweis

Dieses Produkt dient der Ernährung und berührt deshalb nicht das Heilmittelwerbegesetz (HWG). Ein guter Ernährungsstatus kann dem Organismus helfen Erkrankungen vorzubeugen oder diese zu überwinden. Alle zu dem Produkt getroffenen Aussagen beschreiben Eigenschaften und physiologische Wirkungen, die bei Konsumenten natürlicherweise unterschiedlich ausfallen können, und stellen keine Heil- oder Gesundheitsversprechen dar.

Bei Vitalpilzen handelt es sich um Pilzarten, die zahlreiche höchst effektive Inhaltsstoffe aufweisen. Vitalpilze sind in der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) fest verankert und gehören zu den ältesten und am besten studierten Naturheilmitteln der Welt.  In Vitalpilzen findet man gehäuft Betaglucane, Triterpene und Polysaccharid-Protein-Komplexe (Glykoproteine). Der erster Einsatz war ca. 2000 vor Christus in China. 
 

 

Insgesamt gibt ca. 10.000 Großpilze, etwa 1000 davon sind essbar. Inzwischen kennen wir 700 Pilze mit medizinischer Anwendung. 25 sind als Vitalpilze anerkannt, welche wissenschaftlich gut erforscht und in deutscher Naturheilkunde schon erprobt sind. 

 

Reishi und Chaga haben einen herausragend hohen ORAC-Wert. Der ORAC-Wert ist eine Möglichkeit den Gehalt an Antioxidantien in Lebensmitteln einzuordnen. ORAC steht für "Oxygen Radical Absorbance Capacity", also die Fähigkeit, Sauerstoffradikale abzufangen.

 

Freie Radikale entstehen rund um die Uhr zum Beispiel während verschiedener Stoffwechselprozesse und können in zu hoher Konzentration schaden. Daher lohnt es sich den Organismus durch Lebensmittel mit hohem ORAC-Wert zu schützen. 

 

Zimt, Kurkuma, Kreuzkümmel und Kräuter wie Oregano und Basilikum zeigen nennenswerte ORAC-Werte von 67.000 bis über 267.000 µmol TE/100 g. Auch Blaubeeren zählen mit einem ORAC-Wert um die 6.552 µmol TE/100 g zu den besten antioxidativen Lebensmitteln, aufgrund der enthaltenen Anthocyane.

 

Der Chaga, auch „schiefer Schillerporling“ genannt, wächst parasitär auf Birken. Neben zahlreichen wertvollen Nährstoffen hat er einen herausragenden ORAC-Wert von über 1.000.000 µmol TE/100 g. Dieser kommt vor allem durch den hohen Gehalt an Melanin zustande, welcher dem Pilz auch seine dunkle, braune Farbe verleiht. Als Speisepilz ist er nicht geeignet, daher bieten Chaga-Pulver eine gute Möglichkeit, um von seinen Vorteile.
 
 
Hericium (Hericium erinaceus) ist auch bekannt als Löwenmähne, Igelstachelbart oder Affenkopfpilz. Er findet Verwendung in der traditionellen chinesischen Kräuterkunde. Neben seinem hohen Mineralstoffgehalt enthält er zusätzlich überdurchschnittlich viele essentielle Aminosäuren, die für den Menschen relevant sind.

 

Cordyceps (chinesischer Raupenpilz) ist ein Vitalpilz und enthält neben zahlreichen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen spezielle Aminosäuren wie Cordycepin, Ergosterin (eine Vorstufe von Vitamin D) und L-Tryptophan, sowie verschiedene Peptide und Glykoproteine. Cordyceps beinhaltet viele Sterole in einem Steroidgrundgerüst, diese ergeben gute Synergieeffekte, wenn sie zusammen mit Triterpenen interagieren.

 

Der vom Aussterben bedrohte Pilz kommt nur im Hochgebirge (auf dem Qinghai-Tibet-Plateau) im Südwesten Chinas und in Tibet vor. Glücklicherweise kann das Pilzmyzel von Cordyceps sinensis heutzutage hervorragend auf einem pflanzlichen Kultursubstrat wie z.B. Reis gezogen werden. In der TCM ist er als Verjüngungsmittel, Aphrodisiakum und Mittel zur Stärkung der Lebenskraft, Niere und Lunge bekannt.

 

Shiitake und Maitake sind reich an Bitterstoffen, ß-Glucanen und Statinen. Der Vorteil an Pilzen ist, dass die wertvollen Stoffe natürlich kombiniert und nicht als isolierte Einzelstoffe vorliegen.
 
 
Vitalpilze sollten immer mit einer Vitamin C Quelle eingenommen werden, da so die Bioverfügbarkeit um 40% steigt.
 
NatuGena MykoForte Komplex enthält gepuffertes Vitamin C aus Magnesium-Ascorbat (organisches Salz der Ascorbinsäure). Der beste Einnahmezeitpunkt für Vitalpilze mit Vitamin C ist kurz vor der Mahlzeit.
Nebenbei bemerkt, sind Pilze weitaus engere Verwandte von uns Menschen, als es die Pflanzen sind. So teilen wir uns beispielsweise mit dem Hefepilz rund 30 % derselben Basispaarketten unserer DNA. Daher wirken Pilze beim Menschen mindestens so gut, wie Pflanzen.
 
Als einzelne Vitalpilz Präparate finden Sie im NatuGena Sortiment: HericiumAktiv, ReishiAktiv und ShiitakeAktiv.

Verzehrempfehlung

1-mal täglich 2 Kapseln, alternativ 2-mal täglich 1 Kapsel. Optimal ist der Verzehr zu einer Mahlzeit mit 250 ml stillem, lauwarmem Wasser.

Hinweise

Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie für eine gesunde Lebensweise verwendet werden. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren. Verschlossen, kühl, trocken und lichtgeschützt lagern. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden.

Inhaltsstoffe

Inhaltsstoffe pro Tagesdosis NRV¹
Bio-Reishi-Pulver  200 mg  
Bio-Maitake-Pulver 200 mg  
Chaga-Extrakt (6:1) 50 mg  
Cordyceps-Extrakt (6:1) 50 mg  
– davon Polysaccharide 15 mg  
Hericium-Extrakt (6:1) 80 mg  
– davon Polysaccharide 24 mg  
Hericium-Pulver 120 mg  
Reishi-Extrakt (6:1) 100 mg  
– davon Polysaccharide 40 mg  
Shiitake-Extrakt (6:1)  100 mg  
– davon Polysaccharide 30 mg  
Vitamin C (gepuffert)  100 mg 125

Summe Vitalpilze pro Tagesdosis 900mg und 100mg gepuffertes Vitamin C

1 Referenzmengen für den durchschnittlichen Erwachsenen nach VO (EU) 1169/2011 (%).

Zusammensetzung

Bio-Reishi-Pulver, Bio-Maitake-Pulver, Kapsel: Hydroxypropylmethylcellulose, Magnesium-Ascorbat, Hericium-Pulver, Reishi-Extrakt, Shiitake-Extrakt, Hericium-Extrakt, ChagaExtrakt, Cordyceps-Extrakt

Kein Arzneimittel

Nahrungsergänzungsmittel: Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie für eine gesunde Lebensweise.

Reinsubstanzen-Prinzip

Nur Wirkstoffe (keine Hilfsstoffe, keine Farbstoffe, laut Gesetz keine Konservierungsstoffe, keine technologischen Zusätze wie Binde- und Trennmittel, keine versteckten Zusatzstoffe, frei von Gluten, Geschmacksverstärkern, Lactose, Aromen, Soja).

Rechtlicher Hinweis

Dieses Produkt dient der Ernährung und berührt deshalb nicht das Heilmittelwerbegesetz (HWG). Ein guter Ernährungsstatus kann dem Organismus helfen Erkrankungen vorzubeugen oder diese zu überwinden. Alle zu dem Produkt getroffenen Aussagen beschreiben Eigenschaften und physiologische Wirkungen, die bei Konsumenten natürlicherweise unterschiedlich ausfallen können, und stellen keine Heil- oder Gesundheitsversprechen dar.

Falls Sie diesen Artikel längerfristig benötigen und Interesse an einem Abonnement mit Rabatt haben, dann finden Sie die Konditionen auf der Seite Produkt-Abonnement.